„Panta Rhei“ – „Alles ist im Fluss“*

Oder warum lohnt es sich manches Buch ein zweites Mal zu lesen? Warum lohnt es sich manchen Film ein zweites Mal zu sehen? Warum lohnt es sich, manches Seminar ein zweites Mal zu besuchen?
Alles ist im Fluss, d.h. zum Beispiel „man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen“. Es bedeutet aber auch „Wer in denselben Fluss steigt, dem fließt anderes und wieder anderes Wasser zu“. Wer ein Buch zum zweiten Mal liest, der hat sich selbst durch das erste Mal Lesen verändert. Wer es zum zweiten Mal liest dem wird beim zweiten Mal Lesen neues (anderes Wasser) Wissen, Verstehen und Erkennen offenbar werden.

Mir ist dies besonders beim erneuten Anschauen des Museumstagsvideos bewusst geworden. Wenn ich mir mein Leben wie ein Museum vorstelle und jedem Tag einen Raum und jedem Moment ein Bild zuordne, dann waren die Räume, durch die ich meine Besucher früher geführt habe tendenziell dunkler und von einer schwereren Stimmung überlagert. Es war so als wären die Bilder, die die Museumstagsmomente zeigen, alle mit der Zeit nachgedunkelt und hätten einen feinen Firnis bekommen. Es war so als würde eine “Staubschicht“ die Farben überlagern und nicht mehr so hell erscheinen lassen. Wenn ich heute alleine durch diese Räume gehe, oder Besucher führe, dann ist das anders. Es ist es für mich heute so, als wären die Bilder vom Firnis befreit oder entstaubt, als würden die Farben wieder leuchten.

Wenn ich dann am Ende der Führung die Tür zu einem Raum öffne, der die Zukunft beherbergt, dann ist auch dies anders. Früher war da dieses gleißende, blendende Licht, das ich bei meinen ersten Besuchen im Museum meines Lebens kennenlernen durfte. Ich war so geblendet, dass ich nichts in dem Raum erkennen konnte. Heute ist es ein helles, aber mildes, weiches Licht, und es sind Konturen des Raumes erkennbar. Das Licht lässt den Raum heute einladender erscheinen. Was hat sich verändert seit meinen letzten Besuchen? Ich war schon einmal, zweimal, drei- und mehrmals in dem Raum, meist in kurzen Abständen. Da ist mir die Veränderung nicht so stark aufgefallen wie nun.

Meine Haltung, meine Wahrnehmung hat sich verändert. Mit einem größeren Abstand fällt diese Wahrnehmung deutlicher aus. Ich sehe die Museumstagsmomente** der Vergangenheit nun in einem anderen Licht. Ich erkenne ihre Bedeutung für die Zukunft in einer neuen, anderen Weise. Vieles was schwer und dunkel erschien ist nun klar und deutlich als ein Schritt in die richtige Richtung zu Erkennen. Panta Rhei! Alles fließt! Genauso geht es uns wenn wir ein Buch zum zweiten Mal lesen, einen Film zum zweiten Mal schauen oder ein Seminar zum zweiten Mal besuchen.

© Tilo Maria Pfefferkorn

*Die Zitate/Redewendungen werden Heraklit zugeordnet.
**Die Idee vom Museumstag findest Du in „The Big five for Life“, von John P. Strelecky, dtv Taschenbuch, Seite 23 f. oder im Hörbuch, gelesen von Tilo Maria Pfefferkorn, Kapitel 6. Hier geht es zum Shop

Von |2018-08-15T18:24:41+02:002. Juni, 2017|Ankündigungen, News|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Herzlich willkommen!

Mit meinem Newsletter möchte ich Sie inspirieren und Ihnen regelmäßig neue „AHA-Momente“ bescheren.Er bietet gerade für Querdenker und für „Infrage-Steller“ Anregendes und Wissenswertes.Tragen Sie einfach unten Ihre E-Mail Adresse ein und erhalten Sie schon bald den ersten Newsletter!

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung und wünsche Ihnen zahlreiche AHA –Erlebnisse!

Herzlichst
Tilo Maria Pfefferkorn

Nein Danke